Die Staatsanwaltschaft Bielefeld und die Kreispolizeibehörde Gütersloh haben eine gemeinsame Presseerklärung herausgegeben.

In dieser heißt es, dass es Polizeikräften in der Nacht zu Donnerstag, 12.05.2022, gelang, eine Diebesbande nach monatelangen Ermittlungen vorläufig festzunehmen. Die Männer waren auf den gewerbsmäßigen Diebstahl von hochwertigen Wohnmobilen spezialisiert.

Bereits seit Juni 2021 kam es im westfälischen Raum zu vielen Diebstählen von Wohnmobilen. Bei den Ermittlungen bei den Polizeibehörden zeichneten sich westfalenweite Tatzusammenhänge ab. So ergaben sich Hinweise auf eine neunköpfige Täterbande aus Polen. Laut derzeitigem Stand können insgesamt 23 der festgestellten Wohnmobildiebstähle der festgenommenen Diebesbande zugeordnet werden.I

Im Februar 2022 hatte die Kriminalpolizei Gütersloh die gebündelte Ermittlungsarbeit im Ermittlungsverfahren übernommen. Unter Führung der Staatsanwaltschaft Bielefeld wurde daraufhin die Ermittlungskommission „Camper“ eingerichtet.

Nach umfangreichen Ermittlungen und Maßnahmen gelang der Ermittlungskommission dann Donnerstagnacht ein Ermittlungserfolg.

Nachdem die Männer zwei Wohnmobile im Kreis Soest gestohlen hatten, erfolgte der Zugriff unter Beteiligung von Sondereinheiten der Polizei, einem Polizeihubschrauber sowie weiteren Polizeikräften auf der Autobahn A2. So konnten sechs Männer aus Polen auf frischer Tat ertappt und vorläufig festgenommen werden.

Den Ermittlern der Kommission ist es in einigen Fällen gelungen, gestohlene Wohnmobile wieder zu finden. Elf entwendete Wohnmobile konnten zum Teil auch in anderen Bundesländern gefunden und sichergestellt werden.