Nicht nur Otto Normalverbraucher versucht man mit verschiedenen Betrugsmaschen hereinzulegen. Dieses Mal probierte man es glatt bei der Lippstädter Polizei.

So meldete sich letzte Woche ein angeblicher Microsoft Mitarbeiter per Telefon. Angeblich sei der Computer des angerufenen Beamten mit einem Virus verseucht.Der Polizist sollte deswegen über die Internetseite ultraviewer.net eine ID und ein individuelles Kennwort generieren.

Dann sollte er die Daten an den Anrufer weitergeben. Der Beamte weigerte sich die Anweisungen auszuführen und das Gespräch wurde vom Anrufer beendet.

Die Polizei rät nun auf jeden Fall dazu, niemandem Zugriff auf den eigenen Rechner zu gebe – denn kein Mitarbeiter der Firma Microsoft ruft Benutzer ihrer Betriebssysteme an, um Softwarereparaturen online durchzuführen.

Man sollte fremden Anrufern gegenüber immer skeptisch sein und das Gespräch beenden, wenn einem etwas seltsam vorkommt.