Die Erfolgsgeschichte rund um Lippstadt’s bekannte WEKA-Wurst geht nun doch weiter.

Der Grill-Imbiss der einst von Thomas Schrader geführt wurde, wird nun von Manfred Gädeker und Jörg Otte aus Bad Sassendorf übernommen. Diese betreiben noch sechs weitere Imbissbetriebe. Dabei bleiben die bewährte Qualität und das Konzept bestehen. Schrader musste den Betrieb leider aufgrund der Corona-Pandemie und steigender Kosten aufgeben.

Zukünftig bekommt man die traditionelle Lippstädter Bratwurst im „Weka-Grill“. Nach und nach wird die Imbiss-Bude noch ein bisschen auf Vordermann gebracht und das altbewährte Team bleibt dem Imbiss auch erhalten.

Viele Lippstädter hatten sich in den vergangenen Wochen engagiert und fleißig Unterschriften gesammelt, um zu zeigen, dass ihnen der Imbiss am Herzen liegt. Bei der Aktion kamen rund 5000 Unterschriften zusammen.