Am Freitag, 27.05.2022 gegen 12.50 Uhr wurde ein 21-jähriger Erwitter Opfer eines Raubes als er zu Fuß auf dem Tankstellengelände an der Beckumer Straße unterwegs war.

Als er auf dem Weg zum Shop war, stellten sich ihm zwei männliche Personen in den Weg.

Unter Vorhalt von zwei Messern nahmen sie ihm den Geldbeutel weg und flüchteten zu Fuß in Richtung Cappel.

Das 21-jährige Opfer nahm sofort zu Fuß die Verfolgung auf und forderte die Rückgabe seines Geldbeutels.

Einer der Täter drehte sich um, als der Erwitter im zu nahe kam und führte eine seitliche Stichbewegung mit einem Messer aus.

Das Opfer erlitt eine leichte oberflächliche Verletzung an seinem Oberkörper. Außerdem bekam er einen Faustschlag ins Gesicht.

Trotz der Attacke der Täter blieb der 21-jährige an der Verfolgung der Täter dran. Diese endete erst, als die Täter den Geldbeutel wegwarfen.

Der Erwitter begab sich daraufhin mit seinem Geldbeutel zurück zur Tankstelle und wartete dort auf die alarmierte Polizei. Bei der Überprüfung seines Geldbeutels konnte festgestellt werden, dass alles Geld noch vorhanden war.

Eine Täterbeschreibung konnte aufgrund von Zeugenaussagen schon erlangt werden.

Beschreibung des ersten Täters: Männlich – ca 180cm -stark gebräunte Haut – glatzköpfig – schwarzer Jogginganzug.

Beschreibung des zweiten Täters: Männlich – ca 180cm – kurze, hoch gegellte blonde Haare – weißer Kapuzenpullover – Jeanshose.

Die Polizei bittet womögliche Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat, zum Tatablauf oder zu den Tätern machen können, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 02941-91000 zu melden.