Am Samstagabend kam es in Siegen zu einem Verkehrsunfall mit einem teuren Sportwagen. Dabei wurden fünf Menschen zum Teil schwer verletzt. Der Schaden beläuft sich auf circa 300.000 Euro.

Auf einem Autobahnzubringer hatte der 25-jährige Fahrer eines Lamborghini offenbar so stark beschleunigt, dass der Sportwagen ausbrach. Der Wagen raste deswegen in den Gegenverkehr und stieß mit einem entgegenkommenden Audi zusammen.

Beide Beifahrer wurden dabei schwer verletzt. Der Fahrer des Audis und ein weiterer Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen. Der Unfallverursacher selber kam mit leichten Verletzungen davon.

Der Autobahnzubringer – die B62 in Siegen – und die Anschlussstelle Siegen an der A45 waren aufgrund des Unfalls für über vier Stunden gesperrt.

Der Sportwagen sowie der Führerschein des 25-jährigen Fahrers wurden von der Polizei sichergestellt.