Unsere Bundesregierung hat sich mit Griechenland auf einen Ringtausch zur Versorgung der Ukraine mit weiteren Schützenpanzern geeinigt. Somit liefert Griechenland der Ukraine 40 Schützenpanzer sowjetischer Bauart vom Typ BMP-1.

Im Gegenzug erhält Athen von Deutschland 40 Schützenpanzer Marder aus Industriebeständen. Dies teilte das Bundesverteidigungsministerium mit. Die Umsetzung soll sofort starten.

Auch das griechische Verteidigungsministerium bestätigte diese Informationen. Nach deren Aussage erhält die Ukraine mit dem Schützenpanzer BMP-1 ein „kampferprobtes und ihnen bestes bekanntes Waffensystem“.

Die Idee für den Ringtausch entstand bereits kurz nach dem Beginn des Ukraine-Kriegs.